Trockeneisreinigung mit den Kärcher Ice Blastern IB 7/40 und 15/80

Kärcher Ice Blaster IB 15/80

Reinigung mit Trockeneis: Rückstandsfrei ohne Chemie

Die zukunftweisende Reinigungsmethode: Mit den innovativen Ice Blastern IB 7/40 Classic, IB 7/40 Advanced und IB 15/80 setzt Kärcher neue Maßstäbe bei der Oberflächenreinigung.

Die Reinigungsmethode Trockeneisstrahlen

Kärcher Ice Blaster IB 15/80

Beim Trockeneisstrahlen werden als Strahlmedium Trockeneispellets verwendet, die nach dem Auftreffen auf die Reinigungsfläche sofort sublimieren und als CO2-Gas zurück in die Atmosphäre gelangen. Somit verbleiben keinerlei Reste des Strahlmittels.

Im Ice Blaster IB 15/80 werden die Pellets in einen Druckluftstrahl eindosiert und – beschleunigt auf über 150 m/s – über einen Strahlschlauch mit Pistole und Düse auf das Reinigungsgut gestrahlt.

Mit dem Trockeneisstrahlen lassen sich mühelos Klebstoffe, Wachse, Binde- und Trennmittel, Silikon- und Gummirückstände, Farben und Lacke wie Tinte oder Graffiti, Öle und Fette, Teer, Bitumen, Harze, festgetretene Kaugummis und etliche andere Verunreinigungen auf unterschiedlichsten Oberflächen rückstandslos entfernen.


Die Herstellung von Trockeneis

Kärcher Ice Blaster IB 15/80

Trockeneis wird hergestellt, indem CO2 (Kohlenstoffdioxid) zunächst unter Druck verflüssigt und anschließend sehr schnell entspannt wird. Dadurch verdunstet ein Teil des CO2 und kühlt den Rest durch Verdunstungskälte soweit ab, dass er gefriert und der -79°C kalte CO2-Schnee entsteht. Durch eine entsprechende Matritze gespresst, erhält man so die Trockeneispellets mit einem Durchmesser von 3 mm.

Mit den Kärcher Pelletizern stellen Sie Trockeneis als Strahlmedium für die Trockeneisreinigung selbst her – vor Ort, flexibel nach Bedarf und besonders wirtschaftlich.


Das 3-fache Reinigungsprinzip

Kärcher Ice Blaster IB 15/80

Die besonders intensive Abreinigungswirkung des Kärcher Ice Blaster IB 15/80 basiert im Wesentlichen auf 3 Effekten:

1. Reinigung durch mechanische Energie: Die Trockeneispellets treffen mit einer Geschwindigkeit von über 150 m/s auf die Oberfläche des Reinigungsgutes auf.

2. Reinigung durch thermische Energie: Die abrupte Abkühlung der Schmutzoberfläche aufgrund der -79°C kalten Trockeneispellets bewirkt einen Thermoschock sowie kleine Risse.

3. Reinigung durch Sublimation: Die Trockeneispellets dringen in die erzeugten Risse der Schmutzoberfläche ein und sublimieren (explodieren) dort unter einer Volumenvergrößerung um das über 400-fache. Der Schmutz wird so förmlich von der Oberfläche des Reinigungsguts weggesprengt.


Die Vorteile der Trockeneisreinigung:

Keine Nässe, kein Abwasser:

  • Trockeneis sublimiert als CO2-Gas zurück in die Atmosphäre
  • Keine Korrosion des Materials
  • Abwasserentsorgung entfällt

Keine Zerlegung notwendig:

  • Maschinen müssen zur Reinigung nicht zerlegt werden
  • Kurze Maschinenstillstandzeiten
  • Hohe Wirtschaftlichkeit

Kein Verschleiß, keine Erosion:

  • Trockeneispellets sind nahezu nicht abrasiv
  • Oberflächen des Reinigungsguts werden nicht beschädigt

Keine Reinigungsmittel:

  • Umweltfreundliches Reinigenohne zusätzliche Chemikalien oder Strahlmittel
  • Kein Abwasser

Mehr Informationen

Kärcher Ice Blaster IB 15/80

Weitere Informationen über den Kärcher Ice Blaster finden Sie bei den Produktübersicht.

Den ausführlichen Prospekt können Sie hier herunterladen (PDF-Format, ca. 1,8 MB).

Alle gewünschten Unterlagen und Informationen bekommen Sie natürlich auch direkt bei uns, Ihrem freundlichen Fachhändler.

Fordern Sie weitere Infos oder eine ausführliche Beratung oder Vorführung über unser Formular an.